Leistungen

Justiz

Justiz

Vorbei sind die Zeiten der grauen Behörde – in der Justiz ändert sich viel, und das immer schneller. Heute ist sie leistungsstark und mitarbeiterorientiert, dient Staat und Bürgern und pflegt ein vertrauensvolles Image in der Öffentlichkeit. Dies alles in Einklang zu bringen erfordert ein permanentes Entwickeln und birgt viele Herausforderungen. Softskills, Abläufe, Abstimmen über Hierarchieebenen hinweg, … Wir haben die Justiz dabei über Jahre hinweg begleitet. Wir kennen also die justiz-spezifischen Besonderheiten und wissen sie einzubinden. „Da kann man nichts machen“ hören wir oft. Doch unsere Erfahrung zeigt: es geht viel öfter als manche es für möglich halten. Und stetiges Verbessern in kleinen Schritten ist immer besser, als sich frustriert zu arrangieren.


Wir setzen an den zentralen Punkten an:

  • Wir beraten
    Sie bei den jeweils anstehenden Herausforderungen und bringen Ziele, feststehende Rahmenbedingungen, öffentliches Augenmerk und die Anliegen der Betroffenen in Einklang.
  • Wir begleiten Sie anschließend
    damit Sie die notwendigen Veränderungen trotz der justizspezifischen Besonderheiten zielorientiert umsetzen.
  • Wir bewegen
    Organisation, Strukturen und Mitarbeiter, damit Sie Ihre Ziele erreichen. Effektiv und effizient.

Wie wir das machen?

  • Wir beraten ganzheitlich,
    weil wir über sehr viel Wissen und Erfahrung in den Justizbehörden verfügen. Wir verstehen die Justizpraxis und das Justizministerium, kennen die justizspezifischen Zusammenhänge und haben schon auf allen Ebenen der Justiz gearbeitet.
  • Wir begleiten systemisch, neutral, professionell
    indem wir alle Blickwinkel abklopfen, seien sie strategisch, organisatorisch, betriebswirtschaftlich oder emotional, kommunikativ, zwischenmenschlich. Darum setzen wir immer zwei Berater mit konträren und sich gleichzeitig ergänzendem Background ein.
  • Wir bewegen die Menschen
    denn wir finden die passende Lösung und haben in der Justiz schon vieles realisiert, von der Großgruppe über das Outdoor-Training bis hin zum Coaching.

Change Management in der Justiz

E-Akte (Pilot läuft), Notariatsreform in Baden-Württemberg (organisatorisch abgeschlossen), Prozessführung, Kundenausrichtung, Pebb$y, Führungswechsel an Gerichten (Amts-, Landes-, Oberlandesgerichte) Justizvollzugsanstalten oder im Justizministerium,… Das sind nur einige Beispiele der zahlreichen Veränderungen in der Justiz, die letztendlich immer in einer Verbesserung münden sollen. Wie ist das zu bewerkstelligen?

„Der Jurist weiß alles!“ so die landläufige Meinung. Und viele Juristen fühlen sich diesem Anspruch verpflichtet und wollen alles selber regeln. Auch die fachfremden Aufgaben. Nur –  vieles läuft natürlich schneller und einfacher mit dem tatsächlichen Spezialisten von extern. Wir arbeiten bereits an vielen Themen und haben über Jahre hinweg sehr viel Erfahrung gesammelt. Nutzen Sie unser Wissen! Je schneller Sie die notwendigen Veränderungen erreichen und sicher im Behördenalltag verankern, desto schneller können Sie sich wieder Ihren fachlichen Aufgaben widmen.


Leadership in der Justiz

Mitarbeiter führen ist immer eine anspruchsvolle und dennoch sehr erfolgsrelevante Aufgabe. Das gilt insbesondere in der Justiz, da sich ihre Führungskräfte mit anderen Rahmenbedingungen konfrontiert sehen als Führungskräfte in der freien Wirtschaft. Steigende Arbeitsbelastung bei gleichbleibendem Personalschlüssel, fachliche Aufgaben können nur begrenzt delegiert werden, richterliche Unabhängigkeit, Beamtenstatus, politische Gesichtspunkte, erhöhtes Medieninteresse,… sind nur ein paar Beispiele, die den Arbeitsalltag einer Führungskraft in der Justiz charakterisieren.

Führungskräfteentwicklung in Form von Change Prozessen und Veranstaltungen sind nur sinnvoll, wenn deren Inhalte auch im Arbeitsalltag umgesetzt werden können. Hier zeigt sich, ob die justiz-spezifischen Besonderheiten berücksichtigt sind: In der Konzeption, der Ausschreibung, der Zielsetzung, der Erfahrung, der Durchführung und der Auswertung.

Betrachten Sie die nachfolgenden Themenbereiche als Anregung und Auswahlmöglichkeit. Konzeptionen und Programme senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu, beziehungsweise erstellen diese maßgeschneidert für Ihre Anliegen.

Und wenn Sie nicht fündig werden, dann rufen Sie uns erst recht an. Wir zeichnen uns aus durch flexible Inhalte und ungewöhnliche Formate. Gemeinsam finden wir bestimmt eine Lösung für Ihre Anfrage.

  • Zusammenarbeit im Führungsteam
    Workshops mit klar definierten oder offenen Fragestellungen. Themen: Zusammenarbeit verbessern oder Austausch über Themen, die die Führungskräfte bewegen. Fachfit moderiert mit gezielten, situationsadäquatem Input.
  • Führungspersönlichkeit
    Rhetorik und Persönlichkeitsentwicklung – ein bewährtes Thema, bei dem mit kleinen Änderungen große Wirkung erzielt wird.
  • Kommunikation
    Gespräche mit … (Mitarbeitern, Kollegen, Bürgern, Anwälten, …) besser führen, Konflikte vorbeugen und lösen
  • Beförderungspaket
    Leider gibt es das noch nicht für den / die frisch gebackenen Direktor/in oder Präsident/in. Denn hier sehen wir eine große Chance für die Justiz, personelle Wechsel zur stetigen Verbesserung zu nutzen. Per Einzelberatung begleiten wir durch die spannungsreichen Phasen: Verabschiedungsrede, Übergabe des Gerichts, Festakt, Antrittsrede, erste Arbeitswoche am Gericht, Veränderungstempo und -möglichkeiten.

Coaching in der Justiz

Wir stellen fest, dass Coaching in der Justiz weitgehend unbekannt ist oder auf sehr große Skepsis stößt. Darum wollen wir es genauer vorstellen.

  • Beim Coaching gibt es nur einen Teilnehmer
    gezieltes Arbeiten 1 Coach : 1 Teilnehmer oder unsere Spezialität: 2 Berater / Coachs und 1 Teilnehmer.
  • Die Themen sind individuell
    Meist sind die Themen im beruflichen Umfeld angesiedelt. Sie betreffen Führung, Veränderungen, Kommunikation, Konflikte, Organisation, Stress,…
    Der Nutzen von Coaching liegt darin, dass genau diese persönlichen Anliegen individuell bearbeitet und gelöst werden.
  • Sie müssen weder das Problem benennen noch die Ursache kennen
    Das ist bereits ein maßgeblicher Teil des Coaching-Prozesses. Es genügt, wenn Sie einen Bedarf zur Veränderung wahrnehmen. Alles weitere leitet der Coach professionell an.
  • Absolute Vertraulichkeit
    Die Inhalte des Coachings sind Vertrauenssache zwischen Coach und Teilnehmer. Auch wenn der Arbeitgeber das Coaching bezahlt. Soll eine größere Gruppe von Mitarbeitern auf freiwilliger Basis von Coachings profitieren dürfen, garantieren wir per Gutschein-System die persönliche Anonymität

Typische (aber nicht zwingende!) Coaching-Themen

  • Führung
    Führungsstil optimieren, Entscheidungen treffen, schwierige Führungssituation lösen, Führungsgespräche führen, Organisation, schwierige Mitarbeiter, Konflikte, Motivation.
  • Arbeiten unter öffentlichem Druck
    im Blitzlicht der Medien, Spannungsdreieck Richter – Anwälte – Öffentlichkeit, persönliche Angriffe, Druck und Burn-out, medienwirksame Prozesse
  • Sich persönlich entwickeln und verändern
    nach Mitarbeitergespräch, Standortbestimmung, persönliche Stärken, extreme Belastungen.
  • Rhetorik und Kommunikation
    Persönliche Ausstrahlung und Sicherheit, auf den Punkt kommen, Zuhörer gewinnen und überzeugen.
  • Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten:
    Probleme in der Zusammenarbeit, Gespräche, Konflikte, übergeordnete Behörden.
  • Arbeitsmethodik:
    Selbstorganisation, effektives Arbeiten, Stressmanagement
  • Ihr Thema: ….

Anlässe aus der Praxis

  • Schwierige Zusammenarbeit mit beispielsweise Stellvertretern
  • Veränderungen gezielt angehen
  • Die Behörde besser ausrichten
  • Kultur und Werte in Einklang bringen
  • Personalentwicklungskonzepte gestalten und umsetzen
  • Zusammenarbeit über Hierarchieebenen verbessern
  • Schnittstellen zwischen Abteilungen abstimmen
  • Arbeitsabläufe hinterfragen und optimieren
  • Teamproblematiken lösen
  • Strukturelle Konflikte lösen und vorbeugen
  • Strategie- und Klausurtagungen
  • Nachfolge vorbereiten und begleiten

Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und beraten Sie gern.


+49 (0) 7157 53830-0

Beratungscenter (Mo – Fr von 8:00 – 18:00 Uhr)